Falkenorga



Autor Thema: Dankedankedanke!  (Gelesen 3202 mal)

Offline Konstanze

  • Küken
  • *
  • Beiträge: 27
    • Profil anzeigen
Re: Dankedankedanke!
« Antwort #15 am: 23.Mai.2018, 08:16:54 »
Dann meld‘ ich mich doch auch mal aus der Versenkung.
Mir haben die Tage in den Falkenlanden gut getan. Das war der erhoffte Urlaub von mir und meinem Alltag. Dass einige Dinge nicht so rund liefen ist meines Erachtens nicht der Weltuntergang (für die Baronie vielleicht doch    :-[).
Da ich bewusst einen eher plotpassiven Charakter gespielt habe ich Zeit zum beobachten gehabt und nochmal Danke an Kira und Consorten, auch und gerade von Ayame Drachengedanke. Sie hatte viel Spaß mit euch und freut sich schon auf das nächst Mal.
Genauso wie der Rest der Familie.

Sonja

Offline Schwabe

  • Küken
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Re: Dankedankedanke!
« Antwort #16 am: 23.Mai.2018, 12:14:45 »
Sodele … dann auch mal von mir ein paar Worte!

1200 Km für starke 2 Tage Spiel sind immer ein Risiko, vorallem als NSC und weil mein ursprünglicher Plan war 2 Bekannte mal wiederzusehen (Hätte man mir gesagt, dass ich dort Leute von vor 10-12 Jahren treffe …).

ABER … ich muss sagen, es hat sich definitiv mehr als gelohnt!!

Ein schönes Gelände, dass viele Möglichkeiten bietet, überwiegend sehr sichere Kämpfe ermöglicht und gut zu erreichen ist, wenn auch die Betten in den Häusern echt schmal sind! Über die sanitären Anlagen kann man wenig bis gar nicht meckern.
Schwierig empfand ich ein wenig die Trennung der Lager, aber das war auch gleichzeitig der Reiz weil man dann tolle Kämpfe auf der Wiese hatten und das meiner Ansicht nach auch das Bedrohungspotenzial steigern konnte.

Ich möchte folgende Highlights hervorheben:
-   Die Verpflegung der NSCs. Das Essen war super und reichlich!! (Weil nur glückliche UND satte NSCs sind auch gute NSCs)
-   Jederzeit eine ansprechbare SL
-   Sehr geile Fotos!
-   Die Fairness und der gegenseitige Respekt in den Kämpfen und dass von allen Seiten auf Sicherheit geachtet wurde
-   Das gigantische Schminkteam, dass es geschafft hat uns unter höchstem Zeitdruck hübsch zu machen – Ihr seid absolute Top!
-   Das tolle Spiel, dass geliefert wurde, seien es Treffer ausspielen, Gesichtsausdrücke von Magiern die gegen die Dämonen angekämpft haben, dass Heilerspiel dass ich sehen durfte, und und und und und … Respekt an die Spieler war toll!
-   Mein Einsatz als interaktive Dämonen-Strohpuppe vor der Taverne
-   Die tolle Tavernen-Crew die sich den Allerwertesten dort aufgerissen hat! Vielen 1000 Dank!
-   Mein Einsatz als Gewissen der Moira (es tut mir so leid als nur möglich liebe Britta  aber ich hatte einen riesen Spaß dabei)
-   Der Moment als der Rote Dämon in Vollplatte auf die „untere Wiese“ lief und gerufen wurde … Scheiße da kommt der dicke Rote … und der andere Dicke ist auch dabei … Der Moment in dem sich 2 NSCs anschauen und denken –LAUFT-
-   Das anpirschen als Pflanzendämon im Tarnanzug. 1,5 Stunden bis mitten ins Lager und dann zugeschlagen und der entsprechende SC realisierte erst nach 10 Sekunden was passiert war …  GRANDIOS!

Natürlich habe ich auch ein paar kleine Kritikpunkte
-   Bitte, bitte, bitte lasst das rufen mit gesegnet, geweiht, heilig und so, weil in 50% aller Fälle kriege ich als NSC nicht mit welche Waffe mit welcher Wirkung mich wo trifft. Wenn ich eine Maske aufhabe sind es vermutlich 90%. Überlegt euch einen coolen Spruch dazu – Wäre schöner!
-   Wir können in Vollplatte nicht 100 Mal am Tag tot umfallen uns auf den Boden schmeißen und wieder aufstehen, weil geht halt nicht so ganz. Falls also ein NSC dann in die Knie geht und die Waffe hebt reichen danach noch 2-3 Schläge, 15-20 sind unnötig ;-)
-   Ich fand es schade, dass ich bei manchen Angriffen der Dämonen wirklich Leute kaffeetrinkend da sitzen sah innerhalb ihrer Lagerstätte, da dort ja nicht gekämpft werden durfte.

Ich habe es lange nicht mehr erlebt, dass Spieler den NSCs applaudieren nach einem Con und ich war echt gerührt!

Vielen Dank euch allen!
Grüße aus dem Süden und bis nächstes Jahr

Hannes aka der Schwabe aka Der Barde aka der andere Dicke aka das Gewissen

P.S. sollte mir der ein oder andere Treffer entgangen sein den ich nicht schön ausgespielt haben sollte, sorry aber in Vollplatte merkt man nicht immer alles!
P.P.S. Ich hoffe natürlich die meisten von euch wieder zu sehen im nächsten Jahr!
Schwabe, der - geiziger Mensch aus dem Süden Deutschlands!

Offline ostfriese

  • Küken
  • *
  • Beiträge: 16
    • Profil anzeigen
Re: Dankedankedanke!
« Antwort #17 am: 24.Mai.2018, 22:18:46 »
Moin,
auch wenn eigentlich alles gesagt ist:
Ich hab es extrem genossen, abwechselnd als Schwager der Patrona ein bißchen in Rolle mitzuspielen und mich als wechselnder Prügelcharakter ein wenig austoben zu können.
Auch wenn der La Familia-Plot ein wenig unter die Räder der Dämonenwelle geraten ist. Hab ich eigentlich erwähnt, dass die SL vorher an die NSC geschrieben hat, Waffen und Rüstung wären nett mitzubringen, würden aber vermutlich wenig gebraucht werden?
Ich vermisse Troldhøj, aber abgesehen davon hat mir das Gelände gut gefallen. Ich bin ein Luxus-NSC, ich sterbe gerne weich.

Liebe Grüße,
Jens

Offline Imivai

  • Küken
  • *
  • Beiträge: 70
    • Profil anzeigen
    • Imivai auf flickr
Re: Dankedankedanke!
« Antwort #18 am: 26.Mai.2018, 00:08:43 »
Als Fotodämon habe ich mich unter anderen Individuen meiner Spezies natürlich besonders wohl gefühlt…

Was mir nicht so gut gefallen hat…
  • Die Aktion der SC in der Nacht Garten und Bibliothek auszurauben mag Charakter technisch vielleicht Stimmig sein, nimmt aber allen Beteiligten ein großes Maß an möglicher Interaktion. Den Mönchen wurde als Charakter Idee einiges an Potential geraubt. NSC die aus diversen Gründen an solche Rollen gebunden sind, sollten auch die Möglichkeit haben in ihrer Kultur respektiert zu werden und damit ein Ambiente zu schaffen was über „Warum tut ihr das? Und wir sind vollkommen machtlos und stehen jetzt nur noch sinnlos dekorativ rum“ hinausgeht.
  • Aus dem vorherigen Punkt folgt, dass ich mir gerne eine Kontroll-Instanz gewünscht hätte, denn „Tu was du willst“ ist ein Konzept worauf es offenbar nur das generische und-alles-ist-kaputt-Ende gibt.

Besonders gefallen hat mir…
  • Die NSC und viele SC waren sehr präsent, engagiert, talentiert und ich und ein paar empfehlenswerte und zuverlässige Hobby-Fotografen Freunde von mir hätten sicherlich Interesse daran ein zwangloses Larp Shooting gemeinsam zu machen. Selbst bei den Kampf Fotos war der Gesichtsausdruck so authentisch. Hier wurde Larp wirklich "gelebt" und die "Trefferquote" der Fotos ist überraschend hoch!
  • Hungern musste man auf dieser Con wahrlich nicht, es war sehr lecker, viel, permanent verfügbar und frei von bösen Überraschungen bei Laktoseintolleranz.
  • Die Stimmung der Orga/SL/NSC war durchgehend auf einem ansteckenden Hoch ab dem ersten Kaffee, trotz wenig Schlaf, Stress und Unplanbarkeit der Ereignisse.
  • Auf vielen Veranstaltungen ist die Taverne praktisch leer gefegt, da viele SC den Abend in den eigenen Lagern verbringen. Alle SC und NSC, die das nicht tun konnten, erwartete ein wunderschöner, bunter, musikalisch vielfältiger Abend in der Taverne. Und eine Tavernen Crew, die insbesondere in der Nacht der Taverne ihren eigenen Charakter gibt und mit Leib und Seele dabei ist.
  • Zwischendurch dabei zu helfen NSC im Akkord zu schminken, war auch eine schöne Erfahrung, die mir viel Spaß gemacht hat.
[/list]
Nicht ohne meine Kamera!

Offline Cassandra

  • Küken
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Re: Dankedankedanke!
« Antwort #19 am: 26.Mai.2018, 18:46:59 »
Hier auch einmal mein Feedback zur Veranstaltung:

Positiv:
  • Das Kloster: Die Räumlichkeiten waren schön und reichlich hergerichtet. Die Bücherei und die Apotheke waren großartig! Auch die drei Statuen waren einfach super und boten ihre kleinen Geheimnisse.
  • Kloster-NSCs: Wirkten sehr informiert und stimmig. Man konnte alles fragen und bekam antworten oder wurde an die richtige Person verwiesen. Schön waren auch die Angebote mit der Meditation und dem Urschreiseminar.
  • Plot: Der eigentliche Plot klang sehr schön mit netten Ideen. Rauschverursachende Kekse, einen nicht mehr gewarteter Kristall(-portal) und eine Patronin samt Familie, die ihr Geld aus dem Kloster ziehen möchte und die Klosterbewohner unterdrückt. Sowas hat man nicht immer.
  • Gelände: Einfach schön. Direkt am Fluß mit einigen Anebungen und Wald. Es bot alles, was man brauchte.
  • SL: Man hat immer schnell jemanden gefunden, wenn man jemanden brauchte. Ideen zeigten sich die meisten gegenüber aufgeschlossen und es hat sehr viel Spaß gemacht.
  • SC: Mir ist niemand pappnasig aufgefallen und ich hatte mit vielen sehr schöne Momente. Heilung und auch Magiedarstellung fand ich sehr gut.
  • Taverne: Sehr großen, günstiges und tolles Angebot. Vielen Dank dafür.

Negativ:
  • Beleuchtung: Es gab sehr viel Beleuchtung! Leider zu viel, zu offensichtlich und zu OT. Man wurde fast überall geblendet und im Schein der Stahler kam nur wenig Ambiente auf. Es wäre schön gewesen, wenn die Scheinwerfer nicht direkt auf dem Weg ständen, sondern vielleicht etwas weiter im Knick. Mal davon abgesehen: Wie viele nicht abgewickelte(!) Kabeltrommeln wurden hintereinandergeschaltet(!) und vermutlich auch noch in die gleiche Steckdose gesteckt? Sowas ist gefährlich!
  • Dämonen-Plot: Wo der vorbereitete Plot endete und die Dämonen auftauchten, wirkte es unstimmig und einfach nicht so liebevoll vorbereitet wie der Rest. Ich hatte andere Erwartungen an den Plot und hätte mir gewünscht, dass sich die Orga nicht den Plot "aus den Händen" nehmen lässt.
  • Kämpfe: Es gab sehr schöne Kämpfe mit den meisten NSCs. Leider gab es 2 oder 3 NSCs, die mir leider so dermaßen negativ aufgefallen sind, dass mir die Lust am Kämpfen verging. Mit zwei Waffen abwechselnd von oben schlagen und nach vorne rennen ohne Kontrolle zu haben und noch auf andere Treffer zu reagieren, geht für mich gar nicht. Auch Waffen von Spieler aufzuheben, zu benutzen und trotz Inlay auch noch zu werfen... So jemanden sollte man nach Hause schicken, finde ich.
  • Regelwerk: Ich spielte nach DKWDDK. Ich hatte nach allem, was ich so gelesen habe, dass dies gewünscht sei. Einige Spieler und die SL sahen dies wohl anders und bezifferten alles mit Werten und fragten auch nach aufgewendeten Magiepunkten für Zauber.
  • Eine SL: Ich hatte das Gefühl, dass eine bestimmte SL alle Versuche etwas am Kristall zu unternehmen innerhalb kürzester Zeit kaputt machen wollte. Der Schutzkreis am Kristall wurde schnell gebrochen und umgekehrt; Als ein Spieler die vorher selbst mit Mehl gezeichneten Zeichen an der zugänglichen Seite entfernen wollte, hieß es, sie seien aus Dämonenblut; Beim Brechen des Kreises wurde kommentarlos Mehl an verschiedensten Stellen verstreut und den Ritualisten Dinge auf den Arm gemalt, die erst auf Nachfrage "unsichtbar" waren; Durch das Ritual entstand ein Portal in die Dämonenebene; Es fühlte sich so an, als ob nichts klappen sollte.
  • Endschlacht: Ich finde es nicht schlimm, wenn die Spieler mal nicht gewinnen, aber es sollte zumindest eine Change geben. Es haben sich noch einige Leute gefunden, die etwas unternehmen wollten: Beide Portale versiegeln und solange verteidigen, bis es vollbracht ist. Leider wurde dem entgegen ein permanent nachrückender Strom an Dämonen gesetzt, der solange nicht abreißen sollte, wie noch Spieler am Leben sind.

Da sich sehr viele Leute bisher sehr positiv geäußert haben, scheint wohl einfach meine Erwartung ans Spiel von der der Orga abzuweichen. Die Falkenlande sind wohl einfach nicht meine gewollte Spielweise. Insgesamt hatte ich zwar auch Spaß, bin aber eher enttäuscht von dem langen Wochenende...

Offline Beleg

  • Küken
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re: Dankedankedanke!
« Antwort #20 am: 27.Mai.2018, 10:11:58 »
Hallo zusammen,

nach einer Woche gebe ich dann auch mal meinen Senf dazu.

Im Großen und Ganzen hatte ich an dem Wochenende meinen Spaß. Es gab aber schon ein paar Kritikpunkte. Ich kann mich in der Beziehung Cassandra anschließen. Der "Plot" mit den Dämonen wirkte nicht durchdacht und man hatte am Ende das Gefühl, dass es keine Chance auf eine Lösung dieses Plots gab. Ich weiß, es war nur die Reaktion der SL auf Spieleraktionen, aber im Grunde hat sich die SL damit den Plot aus den Händen nehmen lassen.

Ich hatte auch kein Problem damit, die Schlacht zu verlieren (war auch nicht das erste Mal für mich) und es kann auch gerne mal aussichtslos sein, aber dass die SL so massiv darauf hingearbeitet hat, dass die Spieler einsehen, dass es aussichtslos ist und besser abreisen sollten, fand ich ... naja. Ich hatte den Eindruck, man hatte sich mit den Dämonenaktionen verkalkuliert und nicht die Konsequenzen berücksichtigt, dass es dadurch am Ende zu Verlusten an Spielercharakteren kommen kann und wollte diese letzte Konsequenz dann eben nicht tragen. Insofern wurde am Anfang die Dämonenaktionen so eingebaut, weil es konsequent war, zum Ende hin wurde es aber inkonsequent. Es ist ok, wenn die SL sagt, sie möchte keine Charaktere umbringen, sie muss diesen Gedanken dann aber von Anfang an berücksichtigen.

So genug an Kritik. Wie gesagt, im Großen und Ganzen hatte ich meinen Spaß. Die NSC waren super abgesehen von den Mücken. Oder waren die auch von einem Spieler beschworen worden. Wenn ich den erwische. ;)

Offline Alessariel

  • Spatz
  • ***
  • Beiträge: 379
  • Nihil verum, omnia licita
    • Profil anzeigen
Re: Dankedankedanke!
« Antwort #21 am: 27.Mai.2018, 10:36:37 »
Den Plot mag jeder finden wie er mag, das ist Geschmackssache, aber zum Thema Beleuchtung habe ich doch eine dezidiert andere Meinung.

Zum einen macht die für die Beleuchtung verantwortliche SL das schon sehr lange und weiß genau was er tut. Alle Kabeltrommeln, die abgerollt sein müssen, werden selbstverständlich abgerollt und es wird darauf geachtet wieviel Beleuchtung an welcher Steckdose hängt. Hier einfach Behauptungen aufzustellen finde ich unfair. Wenn Du dir da Sorgen machst, sprich doch nächstes Mal die SL direkt an anstatt hinterher im Forum darüber zu schreiben.

Und ich bin pro Beleuchtung weil ich es ehrlich gesagt wichtiger finde beim Kämpfen nicht zu stolpern als die Beleuchtung wegignorieren zu müssen. Sorry, aber Sicherheit geht vor. Ich finde es ehrlich gesagt super, wieviel Aufwand die SL hier betreibt.
« Letzte Änderung: 27.Mai.2018, 15:47:45 von Alessariel »

Offline Britta

  • Küken
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: Dankedankedanke!
« Antwort #22 am: 28.Mai.2018, 21:54:19 »
noch nen Nachtrag.

Ja, natürlich gab es auch Negatives, ABER es ist immer die Frage des Gesamtbildes und das war unter dem Strich sehr ok.

a) es war total doof mehrere Stunden Leerlauf auf dem Con zu haben weil alle NSCs und SLs schliefen. Der Gedanke durch die Zelte zu gehen und dort zu dieben wurde aus OT Gründen (mein Gewissen) abgelehnt, nciht aus IT Gründen ;o)

b) natürlich kotzte es mich an, dass der NSC, den wir aus dem Grab beschworen haben, weil er DER KRIEGER war, der das ganze hier gründete und seinen besten freund geopfert hatte, sagte "FLIEHT IHR NARREN; FLIEHT!" vor allem wenn man ihm sagt "wir sind die einzige Chance, die du hast"

c) natürlich ist es doof mit 5 Mann auf dem Feld zu stehen und Dämonenhorden zu sehen, die gleich das Lazarett niedermachen (klar, glauben wir euch INTIME dass ihr sie laufen lasst ;o)

d) natürlich ist es schade, wenn man 1,30 min vor totalem Tod durch Verbluten ist und ein paar heiler singender Weise einen Flicken - das war wirklich SCHLECHTES Spiel, Wunde verschieben heißt nicht "wunde schrumpfen, Blut wieder auffüllen und Kreislauf fit machen"

e) natürlich ist es doof, wenn jemand das eigene Spiel kritisiert ( wobei ich brav alles kopiert habe, was ich aus der Bibo entwednet habe...naja, bis ich merkte, dass es sowieso niemand bemerkt...;o)

ABER
was zählt ist doch unter dem Strich. Und das ist, dass wir auf den Falkenlanden III auftauchen werden und die Dämonen umlegen, das Land befreien und die nächsten rumlabernden Großmeister ins Wasser schubsen ;o)

Natürlich wünscht man sich, dass die SL einem den epischen Augenblick gibt, wo das Gute doch noch irgendwie siegt, der Landstrich nicht untergeht. Natürlich verachtet man aus tiefstem Herzen diejenigen, die flohen, um ihr erbärmliches Leben zu retten und die Menschen dort den Dämonen zum fraß überließen. Aber das wird eine Menge Charakterspiel bringen.

Wenn ich einen Wunsch frei hätte (außer dei Scheinwerferbeleuchtung niedriger, damit man nicht geblendet wird) wäre es schön, wenn ihr 24 Std. intime habt. ABER es ist ein SOMMERCON. Für manche Ambientegrillen mit Kostümshow. Und ehrlich gesagt bin ich dem Spieler, wer immer es sei, sehr dankbar für die Dämonensache, sonst hätte ich mich wahrscheinlich tötlich gelangweilt. Der Restplot war nett, wäre aber nicht komplex genug gewesen für drei Tage Beschäftigung. .. wobei der vielleicht auch eingedampft war (gekürzt wegen der Dämonensache)

ganz lieber Gruß und bis zum nächsten Jahr
Britta

Offline Iska

  • Falke
  • ****
  • Beiträge: 655
  • Iska, Zarrâk & Kira
    • Profil anzeigen
    • Rote Drachen Söldner
Re: Dankedankedanke!
« Antwort #23 am: 29.Mai.2018, 06:56:12 »
Natürlich verachtet man aus tiefstem Herzen diejenigen, die flohen, um ihr erbärmliches Leben zu retten und die Menschen dort den Dämonen zum fraß überließen.
Menschen und Orks! Die sind nämlich nicht feige abgehauen! ;-) Und Zarrâk wird das so manch lichtem Charakter wohl auch nochmal vorhalten.

Leerlauf? Nutze ich zum Reparieren meiner Rüstung, OT wie IT. Oder der Rüstungen anderer Spieler. Oder ich nähe Klamotten... ich hatte immer zu tun. Hätte es keinen "Leerlauf" gegeben, dann hätten sich wohl bei einigen Rüstungsteile "irgendwie von selbst" bis zum nächsten Kampf repariert. Und davon halte ich nichts.
Nork-lat amash nargzab brusat - Skûtog amash kulat-lab!
Ich leide nicht an Realitätsverlust. Ich genieße ihn!

Offline Alessariel

  • Spatz
  • ***
  • Beiträge: 379
  • Nihil verum, omnia licita
    • Profil anzeigen
Re: Dankedankedanke!
« Antwort #24 am: 29.Mai.2018, 18:28:03 »

a) es war total doof mehrere Stunden Leerlauf auf dem Con zu haben weil alle NSCs und SLs schliefen. Der Gedanke durch die Zelte zu gehen und dort zu dieben wurde aus OT Gründen (mein Gewissen) abgelehnt, nciht aus IT Gründen ;o)

Das mit dem Dieben find ich echt sone Sache. Es hat grad auf dieser Con meiner Meinung nach eher Spiel zerstört als gefördert. Was ich ganz besonders blöde finde ist wenn wahllos Zeug gediebt wird das eigentlich nur zur Deko rumsteht. Da ich immer viel aus meinem eigenen Fundus beisteure finde ich das kritisch. Denn dann kommt doch mal was weg oder geht kaputt (ist ja auch auf dieser Con passiert), auch wenn das natürlich keiner möchte. Also finde ich dieben eigentlich nur bei plotrelevanten Gegenständen ok, und da auch nur wenn die Sachen dadurch nicht dem Spiel entzogen werden (hatten wir ja alles schon).

In fremde Zelte zu gehen und zu dieben finde ich ein absolutes NoGo. Würde ich jemanden in meinem Zelt dabei erwischen gäbe es massiv Ärger und zwar OT.

Offline Black

  • Küken
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Re: Dankedankedanke!
« Antwort #25 am: 29.Mai.2018, 19:24:59 »
Ich glaube, die Frage "dieben oder nicht" sollte an einer anderen Stelle geklärt werden, Aber zu diesem Con, insbesondere bzgl. der Bibo:

Wenn mein Char deutlich unter Zeitdruck gesetzt wird ("Der Stein wird explodieren und keiner weiß genau ,wann"), dann braucht er Informationen. Sofort. Wenn dann der Abt früh ins Bett geht und die Bibo geschlossen wird, kaum ,dass man da ist und zudem jede Person im Kloster außer dem Wirt auf den (abwesenden) Abt verweist- ja, dann dringe ich in die Bibo ein, kopiere alles, was dort ist und bringe die Originale zurück---solange das Risiko der Rückbringung  nicht zu groß ist.


Offline Britta

  • Küken
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: Dankedankedanke!
« Antwort #26 am: 30.Mai.2018, 06:28:31 »
Seufz
das Problem des Diebes (wenn er nicht gleich auch Meistermagus ist) :
was ist DIE LÖSUNG DES PROBLEMS und was ist DEKO? In einer Phantasy-welt, die normalerweise nicht übermäßig durch den Wegwerfluxus des 21. Jahrhunderts geprägt ist, ist jedes Ding von Wert. Entweder, weil es an sich kostbar ist (in manchen Ländern hätte man allein für den Gong einen Monat leben können) oder weil der Dieb glaubt, hier sei ein Schlüssel, eine Erkenntnis versteckt.
Ich bedaure es, den zweiten Obelisken zerstört zu haben (ich brauche immer noch die Maße! und wenn das Ding wirklich 300,- Euro kostet, wie der Feng Shui Laden behauptet, möchte ich es übrigens meiner Versicherung melden und nicht privat bezahlen!) aber das ist ja nicht "die Norm"
Wenn EIN KRISTALL dort draußen explodieren wird und Leute KRISTALLE rumstehen haben, dann ist das wichtig! (im Charakterdenken) genauso wie die Frage: warum stehen da diese seltsamen Notizen im Buch des Verwaltungsfachassistenten ;o)

WENN ich clever genug gewesen wäre in die Zelte zu gehen am zweiten Morgen: vielleicht hätte ich dann einen Altar gefunden von demjenigen, der die Dämonen beschwor?

Ich gehe ja nicht als "ich/Britta" in Eure Zelte ("Sandra, xy") Ich gehe als Moira in die Zelte des Großmeisters Lorenz um dort herauszufinden, was Sache ist (vielleicht auch zu dieben, wenn der Charakter gerade in großer Not ist)

Mich interessiert weder euer Privatkram, noch stöbere ich durch Unterwäsche (hab selbst welche ;o), noch ergötze ich mich an euch sexuell (ich hab keine Ahnung, woher diese Idee bei vielen Leuten kommt, dass alle Welt an ihnen sexuell interessiert sei).
Natürlich kann es sein, dass jemand traumatisiert ist ABER DANN gehört ein WARNSCHILD an das zelt. "OT NICHT DIEBEN; KEINE VISIONEN ETC"  dann weiß jeder, der Mensch da drinnen möchte das nicht (egal warum, vielleicht auch einfach, weil derjenige am Atemgerät liegt und Angst hat, jemand stolpert über den stecker)

Wenn es so einen Hinweis nicht gibt, dann kann man als Dieb auch nicht wissen, dass es persönliche Vorbehalte gibt.

Und gegen das Wegkommen: jeder anständige Dieb legt einen zettel mit auffälliger Schleife hin "GEDIEBT" kann man nicht übersehen! oder sagt der SL Bescheid und die nimmt den Gegenstand in Obhut. Normalerweise schreibt man auch ein Kärtchen: wann, wo, was, von wem/welchem Ort gediebt, wenn es zu viele Sachen werden.

Aber mir ist schon aufgefallen, dass sich das in den letzten 20 Jahren wirklcih zum Schlechten hin verändert hat. Die Leute sind nicht bereit a) 24 std. zu spielen b) ihr zelt intime herzurichten mit IT/OT trennung c) sind völlig paranoid geworden in Bezug auf "dieben"

Oder auch: das Gefühl, man sei eine GEMEINSCHAFT, wo die anderen einem OT nix tun wollen, und das ganze ein SPIEL ist, ist nicht mehr da. Das sieht man auch an anderen Kleinigkeiten. Das man z.B. die Feuerlöscher neben den zelteingang stellt, damit jeder schnell an sie dran kommt, scheint auch nicht mehr Usus.  Die Gemeinschaft endet an der eigenen Zeltwand, vielleicht noch am Zelt des eigenen Lagers. Das ist echt traurig. Mal sehen, ob das auf anderen cons auch so ist.

oder auch "Britta an 1998 - ich will meine Conphilosophie zurück!"

;o)




Offline Beleg

  • Küken
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re: Dankedankedanke!
« Antwort #27 am: 30.Mai.2018, 07:52:42 »
Aber mir ist schon aufgefallen, dass sich das in den letzten 20 Jahren wirklcih zum Schlechten hin verändert hat. Die Leute sind nicht bereit a) 24 std. zu spielen b) ihr zelt intime herzurichten mit IT/OT trennung c) sind völlig paranoid geworden in Bezug auf "dieben"
Sorry, dass ich deinem "früher war alles besser" widersprechen muss, aber die Diskussionen gab es vor 20 Jahren schon genauso. Damals gab es auch noch viele Müllkreise. Ein Zelt mit Mehlkreis drumherum und im Kreis jede Menge Müll, der alles andere als IT aussah. So was sehe ich glücklicherweise nicht mehr.

Offline Britta

  • Küken
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: Dankedankedanke!
« Antwort #28 am: 30.Mai.2018, 10:57:38 »
lach
es war ganz bestimmt NICHT alles besser! die Waffensicherheit heute ist toll, die Ausstattung und Masken phantastisch, die Organisation und vor allem Akzeptanz dieses Hobbys in der Welt sind phänomenal. Bedenke, bei mir sagte man noch den Eltern, sie sollten den Satanismusbeauftragten mal fragen... ;o)

Es ist nur...seltsam. Ich habe das Gefühl, dass Leute sich unsicherer fühlen. Natürlich kann ich hemmungslos mit jemandem in-time flirten, warum auch nicht? ich bin verheiratet. Natürlich kann jemand nachts in mein Zelt kommen bzw ich in das Zelt eines anderen gehen. Diese..leichtigkeit? ist weg. Aber das ist irgendwo logisch. Früher waren wir eine handvoll Freaks, jetzt ist es ein Hobby mit einer Mengen Leute.
Ich denke schon, ich gewöhne mich daran. Aber es wäre halt sehr schön nicht OT anzuecken. Ein einfaches Schild am Zelt reicht. Oder...eine INTIME Truhe/Korb von mir aus mit dem Zettel "in-time". Das generiert auch Spiel, stell dir vor, du "brichst in ein Zelt ein" und siehst dort den Brief an den angeblichen Fürsten wo drauf steht "junge, komm nach Hause, diese Schauspielerei bringt dich an den Galgen". Es sind kleine Geschenke, die man seinen Mitspielern so machen kann.

Ich will halt NICHT dass Leute OT traurig / gestört sind, auf der anderen Seite finde ich es schade, wenn ich in Zukunft 8 Stunden warten soll, weilder Abt schlafen geht...und ich WERDE wenn der verdacht aufkommt, einer der Charaktere ist Dämonenanbeter das nächste Mal durch Zelte staffeln und Beweise suchen. Die meisten Leute gehen für ihre Beschwörungen nicht in den Wald (zumindest wenn die Ansage von Räubern ist). Dies bringt ja auch spiel für alle: ich als Dieb gehe zu dem Magier und bitte um Analyse, zu dem Schriftkundigen und bitte um Übersetzung...halt Abenteurergruppe.

Die Frage ist, wie kann man das, was 1998 eigentlich ganz gut war, retten und die tollen neuen Sachen auch haben? ...

aber ich glaube, das führt hier vielleicht wirklich zu weit. Ebenso wie die Diskussion über "Müllkreise", nicht jeder mag das Geld haben (heute/damals) sich eine komplette in-time Ausstattung zuzulegen, fängt ja bei Besteck, schüssel und Becher an.

Danke auf jeden Fall für die andere Sichtweise.

Lieber Gruß
Britta

Offline Saika

  • Küken
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re: Dankedankedanke!
« Antwort #29 am: 06.Juni.2018, 18:33:52 »
So, nach gefühlten Jahren schaffe ich es auch mal was zu schreiben. Es war für mich lange etwas unsicher, ob ich überhaupt zur Con fahren kann, unter anderem aufgrund von 10h Autofahrt, aber es hat sich für mich auf jeden Fall gelohnt.
Was wirklich schön war:
-das Gelände war echt super, auch wenn ich etwas mehr Spiel im Wald und teilweise weiter im Wald schon gefunden hätte(oder hab ich das nur verpasst?)
-das Wetter war soweit ganz gut, etwas bewölkter wäre für mich schön gewesen, aber lieber so als Dauerregen.
-einen lieben und großen Dank an Britta und Black für den Schlafplatz und ein großes Tschuldigung, da ich dieses teilweise unnötig besetzt hab, kam mal wieder alles anders als gedacht
-auch ein großer Dank an Jonathan für die Handschuhe, ohne die ich ziemlich blass ausgesehen hätte
-ein tiefstes Narulubat an die Roten Drachen für so ziemlich alles und Zarrâk, wann immer wir uns sehen gerne.
-an die NSC: ihr seid alle echt großartig gewesen! Super Kämpfe, ich durfte mich mit einem sogar durchs Unterholz wälzen  ;D und ihr habt uns Spieler echt in Atem gehalten, ohne uns zu überfordern. Auch die Vielfalt in Optik und Kampfstil war klasse.
-eins meiner Highlights: von einer kleinen Dämonenhorde umringt sein und jeder will mit dem kleinen Ork spielen, das hatte ich echt nicht erwartet. Und ganz Unrecht hattet ihr leider wirklich mit den meisten Aussagen nicht.
-es ging nachts noch etwas! Ich brauch nicht unbedingt ne 24h Con, aber wenn ich rein von der Temperatur ernsthaft mitm Spiel ab Nachmittag anfangen kann, ist es wirklich schön, wenn es nachts  ich Angebote gibt
-die SL: zu dem Plotwechsel kann ich nicht viel sagen, den hab ich nicjt mitbekommen, aber es wurde auf Fragen und Angebote unsererseits reagiert.
-Der Elementarmagier(?): klasse Aktion, auch wenn ich doch einige Male weggerannt bin ;) Saika wird sich in irgendeiner Form damit rühmen, dass ihr nicht mal Elementare was anhaben können(auch wenn das so wohl nicht ganz stimmt)
-das Heilerspiel, echt sehr schön und aufwendig, die Plastikbecherchen für Knochen zum richten find ich super.

Für mich nicht ganz so schöne Dinge:
-das Licht nachts! Ich weiß, die meisten brauchen ihr Licht, mich hat es für die Nacht blind gemacht. Vill wäre es möglich, es ein wenig zu dimmen oder eher auf den Boden zu lenken oder sonst was in der Art.
-die "heilig" Rufe, ja, kann man nicht gut darstellen und is jetzt nicht so schrecklich für mich, aber es gibt schöneres
-ich hab mein Beutelchen verloren. An sich kein Weltuntergang, sind nur einige Münzen drin, aber eben auch die ersten selber geplünderten. Sollte es jemand gefunden haben(beiges Lederbeutelchen, nichts besonderes) und seinem Besitzer zurück geben wollen, wäre ich sehr dankbar.
-die Distanz zu mir, aber das is ja mein Problem
-Spieler, die während der Angriffe ihr Kaffeekränzchen ungestört fortsetzen. Ich weiß, dass nicht jeder aktiv im Kampf mitwirken möchte, egal ob als Kämpfer oder Heiler, aber nach uns gehen die auf euch. Und es würde ja schon reichen, den Heilern und Verwundeten zb Wasser zu bringen, es würde euch jeder danken.

Anmerkungen(kann ich nicht wirklich zum negativen zählen):
-die Aussage, dass ich den Kopftreffer ja ignorieren könnte (weder Anschuldigung an den Schützen, noch an den Spieler, der das sagte)... naja, ich bin der Meinung, dass ich Treffer ausspiele, egal, was welche Punkte sagen und sa gehört auch der Kopf dazu.
-Konsequenz heißt, auch Holzwege zu Ende zu gehen. Is doof gelaufen mit dem Kristall und Portal und was auch immer, aber wenn ich das richtig verstanden habe, hätte ein wie auch immer aussehendea Ritual womöglich was bringen können. Dabei sind nur magisch Begabte gefragt und ich als antimagisches Wesen kann nicht weiter tun als zu fliehen oder zu sterben, etwas schade, aber mir würde auch keine Lösung für einfallen

Alles in allem ein schönes Wochenende, durchaus anstrengend, aber lohnend. Ich konnte Freunde wieder sehen und durfte neue Wahnsinnige kennen lernen.
Tul Gôrefest, tul Moskutar, gujan asga nadûr, ongrig graug!

 

Copyright © by Falkenorga