Falkenorga



Autor Thema: Con-Feedback  (Gelesen 11454 mal)

Offline Taraxa Schluckspecht

  • Spatz
  • ***
  • Beiträge: 361
  • Bardin und Ringheilerin
    • Profil anzeigen
Con-Feedback
« am: 07.Oktober.2012, 19:13:41 »
Bei aller Enttäuschung, den alten Sack nicht endgültig aus dem Verkehr gezogen und die Mine nicht neutralisiert zu haben - Falkeninseln 5.5 war mal wieder ein großartiger Con. Ich hatte viel Spaß am Plot, schöner Ausstattung und an der Interaktion mit den NSC - sehr schade, dass so viele von ihnen frühzeitig aus dem Leben gegangen worden sind (oder aus wirklich verständlichen Gründen Fersengeld gegeben haben - die Mortalitätsrate hätte wohl jeden (sterblichen) Einheimischen in die Flucht geschlagen!). Prima war übrigens auch die gutgeführte Taverne im Lager mit all ihren Leckereien.

Schwierig fand ich allerdings die Spielerkonstellation, da einige der Gruppen doch an sehr unterschiedlichen Strängen gezogen haben - na ja, vielleicht bin ich ja zu konsensorientiert. Aber als wir letzten acht Entschlossenen (Davon Krieger: 1) uns im Wald alleine wiederfanden und begriffen, dass wir es noch hätten reißen KÖNNEN, wenn uns ein paar der davongelaufenen Bewaffneten gegen die Skaven geholfen hätten, waren wir doch nicht nur ein wenig deprimiert. Sollte irgendwer eine Endschlacht vermisst haben - wir hätten da wohl eine gehabt...

Trotzdem - herzlichen Dank an Orga, NSC, Mit-SC und Mitbarden.

Ansonsten: Brunisen, wir haben da noch eine Rechnung mit dir offen!

Offline Gwaew-gedo

  • Administrator
  • Falkenorga SL
  • Greif
  • *****
  • Beiträge: 1.679
    • Profil anzeigen
Re: Con-Feedback
« Antwort #1 am: 07.Oktober.2012, 22:57:25 »
Liebe NSC, liebe Spieler, liebe MitSL und liebe Küche,
als aller erstes einen ungeheuer großen Dank für die schönen Spielszenen, die gute Zusammenarbeit und das gute Essen.

Ich will gar keinen besonders hervortun, aber gaaaaanz als allererstes Danke ich den tollen Auf- und Abbauhelfern. Ohne Euch wären wir der Lage nicht wirklich Herr geworden. Danke auch ganz besonders an Heike. Das leckere Essen hielt echt Leib und Seele zusammen, sonst wären vielleicht noch mehr in die Matrix gegangen.  Die NSC haben wirklich toll mitgemacht und mitgedacht und so doch zu einem epischen Ende geführt. Das die Spieler bei dieser Szene nicht mehr dabei waren... gut muss ja nicht....  ;)  Danke auch an viele schöne Spielszenen, ich habe einige mitbekommen. Jede Gruppe hat wie es schien für sich konsistent gehandelt, auch wenn es nicht dazuführte der Bruniserei Herr zu werden.

Danke auch an meine MitSL, die trotz zu knapper Zahl wegen der Grippe und wegen des Staus der Grippe dezimiert war.

Erstmal dazu, mir fallen die Augen zu, seit Freitag nur etwa 6h Schlaf ist etwas knapp bemessen,

LG

Börge

« Letzte Änderung: 07.Oktober.2012, 23:01:50 von Gwaew-gedo »

Offline Delenas

  • Küken
  • *
  • Beiträge: 96
    • Profil anzeigen
Re: Con-Feedback
« Antwort #2 am: 07.Oktober.2012, 23:21:30 »
Con Review:

Hier mal mein Review aus der Sicht eines NSC Chaoten.

Allgemeines:

Location:
Ev. Freizeitheim Lehringen
Lehringen 13
Lehringen
27308 Kirchlinteln

Spielerzahl:
SC-Zelt: 50
NSC-Haus: 30

Preise:
SC, selbstverpflegt, eigene Zelte: 60 Euro
NSC, vollverpflegt, Haus: 28 Euro

Anreise/Gelände:

Das Gelände zu finden war absolut kein Problem. Einchecken und Platzzuweisung lief ebenfall ohne großen Zeitaufwand. Dei vorher versprochenen Utensilien (Tarp, etc.) konnten wir uns aus dem Fundus abholen und unser IT Lager errichten.
Das Geländes selber lag an einer sehr enig befahrenen Straße, hatte eine Scheune, Ein Wohngebäude (NSC Bereich mit Schlafplätzen) und einen großen gemauerten Unterstand. Hinter dem Hof lag ein größerer Wald, durch den ein breiter Feldweg lief, an dem die Lager der Spieler aufgebaut wurden. Da ich nicht all zu sehr durch den Wald gestreunert bin, kann ich über die komplette Grße keine Aussage machen, aber für die veranschlagte SC/NSc Zahl war es mehr als ausreichend.

Wetter war am Freitag bis in die frühen Stunden des Samstag recht gut, jedoch kam es dann zu längerem Regen, der zu einem kleineren Wassereinbruch im Chaoszelt führte. Ab Samstagmittag war das Wetter jedoch wieder besser und es hielt sich im trockenen Bereich.

Taverne/Essen:

Die Verpflegung für die NSC war gut und es gab ausreichend zu trinken. Was man positiv hier noch erwähnen muss war das Malzbier, da man so auch ohne Essen erstmal genügend Kalorien und Nährstoffe in sich bringen konnte (wenn mal wieder schnell gehen muss, doer man nicht lange aus der Rolle wollte.)
Die Taverne habe ich leider nur 2 mal besucht. Einmal zum eröffnen des Kontos und einmal zum schließen des Selben. Daher kann ich hier keine Wertung abgeben.

IT/Plot:

Der Plot lässt sich kurz zusammenfassen. Eine Warpsteinmine. 3 NSC Fraktionen mit Interesse daran (Alchemisten, Skaven, Chaos), etliche verworrene Sideplots und zwischendrin die Spieler.
Das IT Spiel unter den ChaosNSC war ganz ordentlich, wobei wir als Gruppe hätten noch massiver auftreten müssen. Vielen dank aber an meinen oersönlichen Kultisten, der meinen Helm trug, meine Sprüche aushielt und im richtigen Moment den richtigen Kommentar wusste.
Leider wurde jedoch aus den vielen Versuchen mit den Spielern in größere Interaktion zu treten nicht sehr viel, obwohl wir häufig Hilfe angeboten haben und auf offenkudige Fehler in ihren Plänen hinwiesen.
Der Samstagnachmittag mit den Kultisten, Bierde und meiner Demagogin mit Shisha und Weihrauch war jedoch sehr vergnügsam und auch chaoten wissen:"Auf der Baustelle gehört der Helm getragen." :D

SC:

Unter den SC gab es viele verschiedene Gruppen, von den Nordmänner (Braelinger), über die Waldtempler, zu den nächsten nordisch angehauchten Spieler, über Feenwesen, Zwerge und was man sonst so alles angetroffen hat. Es war also eine bunte Mischung von allem. Wo ich jedoch zwei kleine Kritiken anbringen muss ist das umzingeln eines einzelnen NSC und das abbremsen der Schläge. Bitte lasst einem einzelnen NSC wenigstens einen Weg um sich unfallfrei zu bewegen. Der Sprung über die Bank war zwar das geringere Problem, aber unter Einwirkung einer Waffe und der eigenen Robe sich einmal so flach zu legen, dass man eine 10 cm Delle in der Rückenplatte hat und einem ca. 5h der Schädel brummt ist nicht so toll. Also denkt dran, egal wie böse und gemein der Gegner IT ist, unter Gewandung/Rüstung steckt nur ein Mensch. Damit zum abbremsen der Waffe. Ich hab in dem Kampf ein paar Treffer kassiert, wo ich ganz froh war eine Rüstung zu tragen, also auch da lieber mal etwas weniger, als zu doll, vorallem da unsere Aufgabe ja eh das schöner Sterben ist, was mir so leider verwehrt blieb.

Was auch schade war, ist der Punkt, dass die einzige größere Interaktion meinerseits mit mehreren Spielern mein unrühmlicher Abgang war, aber so ist das Leben als Chaot, keiner mag einen, keiner versteht einen. *snief* ^^

NSC:

Man hatte ja mit jedem mal zu tun, aber mein größter Dank geht an die Skaven und an meine/unsere Kultisten. Mit den Skaven hatte ich schönes Spiel, ob nun mit dem Chef, oder der einfachen Ratte, der man Aufstiegchancen offeriert, um daraus Vorteile zu ziehen. ^^ Bei den Kultisten bleibt mir nur zu sagen, DANKE, egal was ihr machen solltet und egal wie oft wir (ich) irgendwas wieder umgemodelt haben (hat), ihr  habt es migemacht und uns so sehr schön in Szene gesetzt, danke dafür. :=

SL/Orga - Kram:

Wenn man eine gebraucht hat, dann hat man nur kurz suchen müssen und hat auch eine gefunden. :) Ansonsten hat die Orga ihre Aufgabe -aus meiner Sicht - sehr gut gemacht und hat sich zu recht immer wieder über die Spieler geärgert. ^^

Highlights:

Da fallen mir spontan 3 Dinge ein. Die Verhandlung am Freitagabend mit dem Chef der Skaven, weil es sehr schönes IT Spiel war. Das Gespräch mit dem "einfachen Soldaten" der Waldtempler auf dem Friedhof am Samstag, wo ich ihm so alle wichtigen Dinge mitgeteilt habe und ihm IT zu verstehen gegeben hab, dass wir zwar nicht die Guten sind, aber auch nicht zwingend die Bösen.
Mein drittes Highlight war der Aufmarsch von Chaos, Skaven und Bruniesen. Während ich groß den Mund aufreiße und im Endeffekt nach Prügel schreie, schleichen sich Skaven und Bruniesen in die Mine und der Job war erfüllt. Leider kam es da nicht zum Duell, denn dies wäre mit Sicherheit ein weiteres Highlight der Con geworden.

Fazit:

Mir hat die Con Spaß gemacht und sollte es ein 6.5 mit Chaoten geben, so werde ich versuchen einer davon zu sein.

MfG Alex - aka Delenas der Priester der Chaosgruppe
Mundus decipi, ergo decipatur.

Alessariel

Re: Con-Feedback
« Antwort #3 am: 08.Oktober.2012, 00:11:27 »
Auch von mir ein kurzes länger-als-gedachtes Feedback, bevor ich ins Bett falle:

Vielen, vielen Dank an alle, aber besonders an unsere tollen, großartigen NSC, die auch diese Con wieder so oft ein Lächeln auf mein stressgeplagtes Gesicht gezaubert haben.

Tja, das Ende kam ja nicht gänzlich unerwartet, auch wenn ich immer noch ein wenig verwundert bin, wie es nun nachher so gelaufen ist. Aber jede Spielergruppe hat ja letztlich für sich konsequent gehandelt und das muss man respektieren. Nur dass wir Euch nun keine epische Endschlacht (unter Beteiligung der Spieler *gg* Die NSC hatten ja eine) bieten konnten bedaure ich doch sehr. Dazu ein kleiner Hinweis: Auch wenn man flüchtet/abreist kann man der Orga vorher Bescheid sagen. Dann hätten wir Euch sicher gerne noch mit einer spannenden Flucht bespasst.
Naja, Vorteil vons Janze war, dass wir viel früher als erwartet mit den Hauptplot durch waren, so dass noch Zeit für andere Dinge und feiern war.

Ich war extrem beeindruckt von dem Aufwand, den unsere Skaven, aber auch unsere Chaoten-NSC getrieben haben, vielen Dank dafür! Ihr wart ein großartiger Anblick! Und mit den Skaven hatte ich sehr viel Spaß in der Mine und habe sehr euer konsequentes Spiel bewundert, auch wenn kein oder nur ein Spieler anwesend war.

Meine persönlichen Highlights:

- Das Assassinengemüse in jeder Form, aber besonders als sich im Wind wiegende Büsche. Dazu nur soviel: Niemand hat die Absicht, eine Hecke zu bauen! *fg
- Die Aktion mit den Skaven und Optimus in der Mine. Und das Käserezept lag übrigens unter der Kröte, die Optimus mit dem Stiefel zerquetscht hat. Hehehe.
- Minka Benjamini Septima, der miauende Busch. Gott, warst Du niedlich!
- Der Skaven, der ganz kurzfristig den Brunisen-Mutantenklon übernommen hat und ihn trotz 2-Satz-Briefing perfekter gespielt hat, als ich es mir hätte vorstellen können. Großes Kino!
- Die wunderbare Szene mit Seelie, Unseelie, Feenjäger und Insomnius. Das war wirklich klasse!
- auch Kenneds Vision war wunderschön anzuschauen/ anzuhören :)
- Die Szene mit Brunisens Warpsteingeist
- Akeeshas Geistersprechstunde
- Zum epischen Finale am Samstag muss ich eigentlich nichts sagen. Ich hätte heulen können vor Rührung und Erleichterung, dass alles planmäßig hingehauen hat. Ein ganz großes Dankeschön an alle Beteiligten, besonders natürlich Theyben, Pinky, Brain und die Engel, sowie Nico fürs tolle Feuerwerk.

Vielen lieben Dank an Heike für das tolle Essen und dass du mich immerzu gefragt hast, ob ich noch was möchte, das war superlieb.
Danke auch an alle Auf- und Abbauhelfer, ganz besonders Berin für die unermüdliche Arbeit in der Mine, Isol für das tolle Labor, Sabine für die Taverne, Zlatanius für Bibliothek und Technik, und Amhran und XVII für unermüdliche Mithilfe. En spezieller Dank geht auch an Cupa, der zum ersten Mal auf der richtigen Seite der Macht stand und speziell mich sehr oft an vielen Stellen entlastet hat.

Last but not least, ein Dank an meine Mit-SL. Ich glaube, keiner von uns war ganz frei von Rüsselpest, wir waren etwas dezimiert und chronisch übermüdet, aber ihr seid trotzdem die Besten. Danke Henning für die Mine und soviel mehr, Krizi fürs unermüdliche Wirken im Hintergrund, Regina für den erstaunlich aufgeräumten Fundus und Schminke und Börge fürs wieder einfangen und da sein und überhaupt und so.

Ok, langsam schweife ich ab und was wollte ich grad noch sagen? Ah. Schaun wir mal was aus Brunisen und Co. so wird. ;) Ich bin sicher ich hab ganz viele Highlghts und liebe Leute bei meinen Danksagungen vergessen... bitte seht mir das nach.

So, und nun erstmal erholen... bevor in drei Monaten die nächste Falkenorga-Con kommt ... aaaaaaaaaaaaaaaaahhhh....


Offline Lothar

  • Küken
  • *
  • Beiträge: 19
    • Profil anzeigen
Re: Con-Feedback
« Antwort #4 am: 08.Oktober.2012, 10:46:45 »
Hallo Allerseits , hier meine 2 Drachmen zu der Con.

Anreise und Gelände:
Die Anreise verlief sehr unproblematisch , und das Gelände, welches ich vorher noch nicht kannte wirkt sehr sehr gut. Und für eine Con dieser Größenordnung war es fast schon perfekt.
Sehr gute Wahl, wie ich finde. Die Gebäude wirken ambientig  gut , die Sanitären Anlagen sind in guter Verfassung ind das ihr einen Dungeon(Die Mine) hattest hat mich total begeistert!

SL: Die SL war stehts erreichbar und was vor allem sehr wichtig ist , sie hat /zumindest für mich) nie genervt oder gehetzt gewirkt , großes Plus an dieser Stelle!

NSC: Wie zu erwarten war , bei den meisten sehr schönes Spiel.
Die Skaven haben mich von der erste Sekunde an , voll angemacht! So grandioses Spiel und tolle Gewandung sucht wirklich seines gleichen. Eure Darstellung war so glaubhaft das es nicht viel Fantasie bedurfte um euch "echt" werden zu lassen, ganz großes Kino! Die Stimme eures Anführer bekomme ich nicht mehr aus dem Kopf seid der Con , irgendwie gruslig! :)

Chaoten: Auch dort viele sehr schöne Gewandungen, liebevoll gestaltet , toll umgesetzt. Allerdings muss ich sagen das mich euer Spiel immer wieder völlig aus dem Konzept gebracht hat.
Anfangs dachte ich es liegt daran das ich ein zu starres Bild habe aber Chaos Champions die lieber Reden und über übertretene Gesetze sprechen als Ungläubige zu zerschmettern haben mich
leider nicht eine Sekunde überzeugt. Das Bild wurde auch nicht davon verbessert das Anhänger aller 4 Götter mit einander am Tisch sitzen und Kaffee mit einander trinken.
Dieses Bild wurde durch Optimus leider nur noch mehr verstärkt. "Chaos ist auch nur eine art zu Leben , und jemand aus Religiösen gründen zu töten ist nicht rechtens" beißt sich leider zu 100%
Prozent mit meinem Bild vom Chaos (und auch mit dem Ursprünglich von den Entwicklern der 4 Gottheiten und der allgemeinen Umgesetzung.)
Deswegen hatte ich immer und immer wieder sobald ich die Chaoten gesehen habe , totale OT Ausfälle und Hilflosigkeit weil ich als Spieler einfach nicht mit dieser aus meiner Sicht
wirren und unglaubwürdigen Szene zu kämpfen hatte.
Leider hat mir das eine Großteil der Con verleidet , und auf mich und einige Kameraden den Eindruck gemacht die Con würde eher zur Privatvorführung einiger weniger werden,
mit vielen SC´s als Statisten.
-
Richtig toll fand ich dafür den Sicherheitsbeauftragten der mich die meiste Zeit zum Schmunzeln brachte oder die Tavernen Crew die auch stehts tolles Spieler und gute Laune verbreitet hat.
-

Weiterer und zugleich sehr groß Negativ Punkt war in meinen Augen ( und auch in den vieler anderer SC) das viel zu Späte Time-In.
Wenn man eine Anreise Zeit ab 14:00 Uhr ansagt ist es völlig überzogen erst um 22:30 (auch möglich das es eine halbe Stunde früher oder später war) IT zu gehen.
Zumal eine verwitzelte Erklärung " Der Elbtunnel ist ja eigentlich schuld aber dann doch nicht" irgendwie nicht so richtig für Verständnis gesorgt hat.
Das eine Orga vor Con beginn den Kopf so richtig voll hat und überall gleichzeitig sein muss/will ist klar aber ich denke spätestens um 20:00 hätte doch mal eine gescheite Erkärung oder zumindest das
in kenntnis setzen der Spieler beginnen können. So wurde uns immer wieder auf Anfrage gesagt: " Wir kommen gleich zu euch für den Waffenchäck und dann geht es los.
Ich glaube das erste mal war das so gegen 18:30Uhr...
Aus meiner Sicht hätte es keinen Unterschied gemacht um 18:00 Uhr Intime zu gehen und dann die Chaos-Prozession einfach zur gewünschten Zeit durch das Lager zu jagen, aber darüber habe ich keinen genauen Überblick. Auf jedenfall gab es Spieler die so gut 8 Stunden auf IT gewartet haben , und das war einfach sehr viel.
-
Plot: War leider für mich (und ich bin Plotjäger[darauf die Plotfaust]!) zu großen Teilen nicht zu verstehen oder nachvollziehbar.
Ich habe mich sehr geärgert das ich zu Inkonsequent war und die Chaos Prozession am Anfang nicht gleich angegriffen habe , später war dann irgendwann ein Punkt erreicht wo dann beides unsinnig gewesen währe, sowohl späteres Handeln als gar kein Handeln. Das sind natürlich Dinge die an mir lagen und nicht am Plot.
Der hat dann leider aber auch zu keiner Sekunde dazu beigetragen irgend etwas an dem Umstand zu verbessern.
Und irgendwann wussten die einzelnen SC Lager/Gruppen auch nicht mehr damit umzugehen und dann ist dieses "Chaos" ;) unter den Spielern entstanden.
Ich habe leider zu keiner einzigen Minute gewusst worum es so richtig geht , denn jedes mal wenn man meinte etwas verstanden zu haben war entweder der Professor tot , die Chaoten demokratisch wirkende Pazifisten oder die Mine auf einmal irgendwie gesprengt worden.
Mit sicherheit liegt das zu einem Großteil daran das ich etwas nicht verstanden habe wie es sein sollte , aber ich konnte gestreute Informationen von Chaos-anhängern auch einfach nicht als "Echt" oder "Ernst gemeint" ansehen.

Ich hatte am Ende den Eindruck das weder Orga noch NSC verstanden haben wieso viele SC dann abgereist sind nachdem die Magier gesagt haben " Wir machen hier eine Schutzbarriere , und wenn das nicht klappt Sprengen wir halt alles in die Luft und alles im Umkreis wird vergehen".
Das man dann da nicht stehen bleibt und sich freude "strahlend" ;) grillen lässt ist doch eigentlich recht nachvollziehbar.
Ulkiger Weise sind viele Spieler nicht abgereist sondern haben einfach nur etwas Abstand in den Wäldern gesucht.
-
SC: Ich durfte viele sehr coole Spieler und Charaktere kennen lernen und hatte massig Spass mit "meinen" Söldnern! Danke dafür, ihr seid ein knuffiger grün/schwarzer/grauer Haufen :)
Auch die Zwerge oder Braelinger haben mir sehr schönes Spiel beschert , danke dafür!
-
Fazit: Da es sowohl Atmosphärisch als auch Spielerisch nichts mehr für mich IT zu erleben gab, waren es nicht einmal 24 Stunden INTime. Und im vermeindlich nächsten Dorf dann seelenruhig in der Taverne zu sitzen und IT zu "feiern" wirkte auf mehr als nur ein bisschen befremdlich.
So sind wir dann um 23.30 Uhr ungefähr mit gepackten Sachen und nassem Zelt nach hause gefahren...
Alles in allem eine Enttäuschende Con , von der ich mir persönlich mehr versprochen habe , natürlich einige Lichtblicke und tolle Momente aber bei vielen Dingen habe ich mich gefragt:" Ist das so gewollt oder verstehe ich gerade nur etwas falsch".

Ich weiß das es eigentlich üblich ist im Forum einer Orga nur toll und lobend sich zu äußern , denke aber das damit niemanden geholfen ist .
Und ich habe mich deshalb dazu entschlossen alle Kritikpunkte zu nennen.
Und nun mit neuem Mut vorwärts , und auf sie mit gebrüll!

pax Tias
"Ein Rettich ist er dann ein Rettich wenn er gepflanzt wurde."

Offline Nico

  • Administrator
  • Falke
  • *****
  • Beiträge: 507
    • Profil anzeigen
    • LARP Anmeldung
Re: Con-Feedback
« Antwort #5 am: 08.Oktober.2012, 11:04:27 »
Hallo zusammen,

ich möchte mich auch noch einmal für die tolle Con und unsere NSC-Endschlacht bedanken. Das war Episch!!!

Genau so episch war es, wie wir 6 Magier die 60 Spieler vertrieben haben.

Nur so am Rande. Man hätte uns auch einfach umbringen können. Wir sind eigentlich stark davon ausgegangen, dass
man uns aufhalten würde. Was ja schlussendlich auch passiert ist. Durch das Chaos...

Nunja liebe Orga. Wir wollten NETT sein und alles sprengen, aber Ihr wolltet ja nicht. Wie war doch noch gleich:

SL / Orga: "Bruniesen soll sterben und dieser Plot endlich enden"

Wir haben es versucht... und IHR habt uns aufgehalten!!!

Danke für Alles
Nico
Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr und Anspruch auf Vollständigkeit. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.
Es gibt keine Kekse für Euch, wenn ich einen Fehler mache!!!

Offline Vaskur

  • Küken
  • *
  • Beiträge: 29
    • Profil anzeigen
Re: Con-Feedback
« Antwort #6 am: 08.Oktober.2012, 11:53:43 »
Zitat
Chaoten: Auch dort viele sehr schöne Gewandungen, liebevoll gestaltet , toll umgesetzt. Allerdings muss ich sagen das mich euer Spiel immer wieder völlig aus dem Konzept gebracht hat.
Anfangs dachte ich es liegt daran das ich ein zu starres Bild habe aber Chaos Champions die lieber Reden und über übertretene Gesetze sprechen als Ungläubige zu zerschmettern haben mich
leider nicht eine Sekunde überzeugt. Das Bild wurde auch nicht davon verbessert das Anhänger aller 4 Götter mit einander am Tisch sitzen und Kaffee mit einander trinken.
Dieses Bild wurde durch Optimus leider nur noch mehr verstärkt. "Chaos ist auch nur eine art zu Leben , und jemand aus Religiösen gründen zu töten ist nicht rechtens" beißt sich leider zu 100%
Prozent mit meinem Bild vom Chaos (und auch mit dem Ursprünglich von den Entwicklern der 4 Gottheiten und der allgemeinen Umgesetzung.)
Deswegen hatte ich immer und immer wieder sobald ich die Chaoten gesehen habe , totale OT Ausfälle und Hilflosigkeit weil ich als Spieler einfach nicht mit dieser aus meiner Sicht
wirren und unglaubwürdigen Szene zu kämpfen hatte.

Teilweise waren es Intrigenversuche... der Plan war die Mine schließen zu lassen und hinterher mit unseren Mittel wieder zu öffnen XD
Uns fehlte die Manpower um wirklich aktiv Stress zu schieben.
Da auf uns relativ wenig zugegangen wurde, die Aktion ertmal gemütlich am Tisch zu sitzen... keine Reaktion.
Außer den paar Mal, wo wir versucht haben Kontakt zu den Spielern aufzubauen hatten wir fast keinen Kontakt zu eben jenen... außer der Eskalation kurz vor der Endschlacht, deren Ursprung ich noch immer nicht weiß...
Ausgesprochen seltsam war dann allerdings, dass niemand sich getraut hat mich anzugreifen... ich seelenruhig meine Waffe holen konnte und  mich Richtung Duellkreis aus dem Staub machen konnte... eigenartig... ich hatte wenigstens gehofft, durch Aufhalten in der Nähe des Duellkreises noch den ein oder anderen Zweikampf zu bekommen... aber an mich hat sich einfach niemand ran getraut... höchst eigenartig...  :o

Offline Lothar

  • Küken
  • *
  • Beiträge: 19
    • Profil anzeigen
Re: Con-Feedback
« Antwort #7 am: 08.Oktober.2012, 12:00:38 »
Ich vermute , wie schon geschrieben dass das einfach deshalb so wahr weil niemand mehr etwas verstanden hat und/oder diese "wir sind ja nicht die bösen chaoten" art total verwirrt/nicht überzeugt hat.
Aber ich kann natürlich nur für mich selbst sprechen.

pax Tias
"Ein Rettich ist er dann ein Rettich wenn er gepflanzt wurde."

Offline Delenas

  • Küken
  • *
  • Beiträge: 96
    • Profil anzeigen
Re: Con-Feedback
« Antwort #8 am: 08.Oktober.2012, 12:07:25 »
"wir sind ja nicht die bösen chaoten" art total verwirrt/nicht überzeugt hat.

Mit dem Satz meinst du mich, da ich immer versucht habe den Spielern klar zu machen, dass wir zwar nicht die Guten sind, aber auch nicht die Schlechtesten. (des kleinste der 3 Übel) Aus meiner Sicht als zahlenmäßig unterlegene Fraktion durchaus legitim, denn jeder direkte Angriff auf eine Spielergruppe wäre Selbstmord gleichgekommen. Da wir ja als FestrollenNSC nicht respawnen konnten, war es - aus unserer Sicht - nur zielführend, dass wir die Spieler in unsere Richtung lenken und Tzeentch ist es egal wie, da sind Infos/Fehlinfos und Intrigen genauso gut, wie der blanke Stahl.
Aber ich hab dir zu dem Thema ne PM geschrieben. :) Ich denke, da kann man in Ruhe tippern und ich nehme gerne Tipps an.

MfG Alex
Mundus decipi, ergo decipatur.

Offline Lothar

  • Küken
  • *
  • Beiträge: 19
    • Profil anzeigen
Re: Con-Feedback
« Antwort #9 am: 08.Oktober.2012, 12:10:23 »
gelesen , geantwortet ! :)
Letztlich gibt es auf Cons einfach immer zig SC Charaktere die Chaosleute auf Sicht angreifen , von daher wundert es mich dass das so geplant war bzw. ärger ich mich über meine eigene Inkonsequenz.
Aber das hatte ich ja schon geschrieben.

pax Tias
"Ein Rettich ist er dann ein Rettich wenn er gepflanzt wurde."

Alessariel

Re: Con-Feedback
« Antwort #10 am: 08.Oktober.2012, 12:55:53 »
Hallo Lothar,

ein paar Dinge zu Deiner Kritik:

Vieles davon ist berechtigt. Das späte Time-In etwa war so nicht geplant und wurde aufgrund von Stress und Überlastung (ein Orgamitglied ist bereits Donnerstag krank geworden und musste wieder nach Hause, der Rest war gesundheitlich auch angegriffen) nicht genügend kommuniziert.

Allerdings ist ein Time-In gegen 20 Uhr stets angepeilt gewesen und an einem Freitag auch völlig üblich, ebenso wie Verspätungen aufgrund spät anreisender SC und NSC und SLs (aufgrund von Stau) nicht unnormal sind. Von einer 8-stündigen Wartzeit aufs Time-In kann man also nun wirklich nicht sprechen.

Das Du ein Problem mit unserer Darstellung von Chaos hast, ist zwar verständlich, aber leider kann man es nicht jedem recht machen. Wir hatten uns vorher überlegt, dass das Chaos ein berechtigtes Interesse hat, dort zu sein und es auch keine Gesetze gibt, die dagegen sprechen. Wir sind Freunde eines NSC-Konzepts, dass den NSC viele Freiheiten lässt, daher hatten wir der Chaos-Gruppe weitgehend freigestellt, für welchen Weg sie sich entscheidet um ihr Ziel (Annektierung der Mine) zu erreichen. Ich finde den Ansatz, dieses Ziel über Intrigenspiel statt purer Gewalt zu erreichen, völlig legitim.

Einen Mangel von Plot kann ich nicht feststellen. Es gab so irrsinnig viele Plotangebote, die zum Großteil nicht aufgegriffen wurden. Die Alchemisten, der Bibliothekar, Brunisen selbst, die Skaven, die Chaoten, die Amazone und der Morlock, der Katzenbusch, sie alle waren anspielbar. Es gab mindestens 10 Sideplots, das Käserezept der Skaven, die umhergehenden Geister, der Spion, der Morlock, der Duellplatz, das Assassinengemüse und und und.

Zum Thema nicht wissen, was man machen soll: Es gibt bei uns nicht die eine festgelegte Lösung, sondern wir machen den Spielern Spielangebote und schauen dann was sich dynamisch entwickelt. Entsprechend hätte es nicht eine Möglichkeit gegeben, den Plot zu lösen, sondern mindestens geschätzte zehn.

Ein Beispiel: Die Warpstein-Barriere vor der Mine hätte man untersuchen können und herausfinden können, dass sie auf bestimmte Muster programmiert ist. Diese Muster hätte man replizieren können. Es gab mindestens 6 Personen, die Zugang durch die Barriere hatten. Diese hätte man entführen können. Der Morlock hätte die Barriere zerstören können. Man hätte sie auch sprengen können. Und so weiter.

Ich entnehme deinen Äußerungen, dass Du vermutlich auf FI 4.5 nicht anwesend warst? (ich kann das grade nicht nachgucken). Dann hast du sicher einige Informationen so nicht gehabt, die Spieler, die auf der Vorgänger-Con waren, hatten, was die Verwirrung erklären mag. Aber die Ansage aus dem Einladungstext "Das ist eine Warpsteinmine, die ist gefährlich und muss weg" sollte das Hauptziel eigentlich ausreichend klar gemacht haben.

Ich finde es schade, dass Du weder spielerisch noch atmosphärisch etwas für Dich/Euch zu tun gefunden hast, wie gesagt, genügend Angebote unsererseits waren eigentlich vorhanden. Aber ich kann auch einige Kritikpunkte verstehen, und dazu kommt noch, dass die Spielerschaft dieses Mal gefühlt sehr heterogen war und mit sehr unterschiedlichen Zielen angereist war. Es fehlte dann auch das massive Bedrohungspotential (durch eine Horde Klopp-NSC) um diese unterschiedlichen Gruppierungen zusammenzuschweißen. Das ist vermutlich der Grund, weswegen am Ende alles so aus dem Ruder lief.

Wie gesagt, ich verstehe Deine Kritik und nehme sie größtenteils auch an. Auch aus unserer Sicht ist einiges nicht so gelaufen, wie es sollte (als ob es das je tun würde), und sicher werden sich daraus wieder Änderungen ergeben. Aber wie üblich hat die Medaille zwei Seiten.

Offline Lothar

  • Küken
  • *
  • Beiträge: 19
    • Profil anzeigen
Re: Con-Feedback
« Antwort #11 am: 08.Oktober.2012, 14:00:19 »
" Die Wahrheit ist ein Drei-schneidiges-Schwert" ;)
Natürlich geht vielen davon auch nicht direkt auf die Kappe von Person X oder Orga Y.
Ich denke mir halt immer das NACH einer Con es gut ist einfach seine persönlichen Erfahrungen und Meinungen kundzutun
damit jeder der möchte , ( so wie du das ja tust) versuchen kann etwas davon für sich mitzunehmen.

Das bei einer 14:00Uhr anreise und einer 1,5 Stündigen aufbauphase keine 8 Stunden bis TimeIN vergangen sind sondern nur ca. 6,5 ist natürlich richtig , ändert aber nichts an meiner Aussage.
Höhere Mächte wie Staus und Co. sind natürlich immer doof , aber es ist halt auch sehr unglücklich wenn alle auf eine Person warten müssen.
zumindest währe zwischen durch eine ansage im Sinne von" Sorry Leute , wir merken es verzögert sich nach hinten , wir haben Probleme mit..."

zum Thema der Chaoten , ich habe ja auch gesagt das es eventuell an meinem eigenen Inkonsequenten Spiel lag, das sie überhaupt die Möglichkeit bekommen haben friedfertige reden zu schwingen und Kaffee zu trinken (den ich OT natürlich völlig gönne :) ).
Hätte die Truppe keine Chaossterne verwendet und nicht den Warhammer hintergrund genutzt währe das vermutlich auch alles weniger "unstimmig" in meinen Augen gewesen. Kultisten mit eigenem Hintergrund die die Mine haben wollen hätten sicher weniger anstoß gefunden.

Ich finde es auf jeden Fall super das du dir die Zeit für eine Antwort genommen hast , statt mich als "Nörgel SC" abzutun. (Nicht verwechseln mit dem Nurgle SC :-) )

pax Tias
"Ein Rettich ist er dann ein Rettich wenn er gepflanzt wurde."

Offline Käffke

  • Jungvogel
  • **
  • Beiträge: 101
    • Profil anzeigen
Re: Con-Feedback
« Antwort #12 am: 08.Oktober.2012, 14:08:21 »
Dann mal ich:

Eine für mich wirklich tolle CON-Ära mit Abschluss meines Pers-Plottes zu Ende!

Auch wenn ich vor der COn bisl bammel hatte und das alles eigentlich nurnoch hinter mir haben wollte haben das schöne vorbereitungsspiel auf die Abschlussszene mir unfassbaren Spaß gemacht!
Ich bin nun aber heilfroh das Theyben das ganze überlebt hat und nu erstmal schluss mit Dämonenkram ist.

Ich möchte auf diesem Wege allen mein großes Lob und Dank aussprechen die sich riesige mühe gemacht haben mir das Leben schwer zu machen oder mir zur helfen!
Dank euch wurde die Geschichte um Pinky und Brain erst so wundervoll!!!
Danke an euch liebe Mitspieler und NSC!!!!


Danke natürlich auch an die tolle SL dessen liebstes Spielzeug ich nun lange Jahre sein durfte!!! ES WAR MIR EIN FEST!!!


Nu dürft ihr aber wen anderes Quälen  ::)


Besonders hervorheben möchte ich dabei aber wirklich das große Finale! Es war wirklich Episch!

-ein für mich wirklich tolles/verwirrendes/bewegendes Vorbereitungsspiel im Vorfeld des Rituals
-das Ritual selbst
-der Kampf mit den Dämonen und Engeln
- und die wirklich bewegende Abschlussszene mit dem Engel!  :'( (und verdammte Kacke die Dämonen haben doch gewonnen  >:()


Danke nochmal dafür an alle mithelfenden Spieler, Spieler in NSC-Rolle, NSC, SL und Orga!!!!!


Vom eigentlichen Geschen der CON habe ich nicht viel mitbekommen, wobei der Plot trotzdem ziemlich einfach zu durchschauen war...

Leider habe ich durch den PersPlot kaum gelegenheiten gehabt mich mit irgendwas anderem als meinem Kram zu beschäfftigen.
Hätte sehr gern mit Chaos und Ratten gespielt ... aber naja... vielleicht nächstes mal... ^^

Das erstmal von mir!


PS:

Um es nochmal klar zu machen:

DANKE ALLEN BETEILIGTEN MEINES PERS_PLOTTES!!!!
  ;D


PPS:

*sing und mit den Armen wedel*

Es ist vorbei-bei-bei Dämonenplot, es ist vorbei-hei-hei, es ist vorbeiiiiiiiii!

 ;)

« Letzte Änderung: 08.Oktober.2012, 14:23:48 von Käffke »
Theyben: Lauft Freunde! Der Blutmond ruft!
---------------------------------------------
Johann Kachner:
Regel Nummer 7:
Geh' nie ohne Hut aus dem Haus!

Alessariel

Re: Con-Feedback
« Antwort #13 am: 08.Oktober.2012, 14:28:52 »
@ Lothar

Kritik ist notwendig, ansonsten kann man nicht besser werden. Natürlich würde man sich als Orga am Ende nur Begeisterung von allen Seiten wünschen, aber das einiges schief gelaufen ist, war uns ja selbst schon während der Con klar.

Nur zum Thema Time-In, das war wie gesagt geplant für 20 Uhr. Die OT-Anreise auf dem Gelände war ab 14 Uhr möglich, aber das hat ja keine Bedeutung für das Time-In. Also hatten wir ca. 2 Stunden Verspätung, nicht 6,5. :)

Alessariel

Re: Con-Feedback
« Antwort #14 am: 08.Oktober.2012, 14:30:24 »
@Käffke

*knuddel* Es hat Spaß gemacht und wir werden unser Lieblingsspielzeug vermissen. Aber nur weil der Plot vorbei ist, heißt das ja nicht, dass wir Dich nicht anderweitig weiter ärgern werden .. *fg

 

Copyright © by Falkenorga